ChorprobeZuhause

Wir haben uns dazu entschieden, aufgrund der derzeit nicht absehbaren Pandemie-Situation, auch unter erschwerten Bedingungen in den nächsten Wochen weitere Chorproben im bewährten Online-Format anzubieten.

Chorprobe verpasst? Kein Problem! In der Mediathek sind alle bisher produzierten Chorproben zu finden.

  1. Nächste Chorprobe
  2. Notenmaterial
  3. Neuigkeiten
  4. Termine
  5. Die Chorleiter
  6. Mediathek

Die letzte Chorprobe (Folge 21) fand am 11. Januar 2021 statt:

Notenmaterial

Für einige Folgen ist es möglich, dass wir am Tag der Chorprobe (im Zeitraum zwischen 16.00 und 21.00 Uhr) Notenmaterial als PDF zum Download bereitstellen können. Die Noten sind nur zur Unterstützung dieser Chorprobe freigegeben und dürfen nicht weiter vervielfältigt werden.

17. Januar | mit Jens Petereit

22. Folge ChorprobeZuhause aus Halle an der Saale

25. Januar | mit Manuel Helmeke

23. Folge ChorprobeZuhause aus Leipzig

​​​​​​​Liedverzeichnis »ChorprobeZuhause«

Stand: 15. Januar 2021

In eigener Sache:

Wir freuen uns, dass wir in dieser besonderen Zeit ChorprobeZuhause als Hilfsmittel für alle Sängerinnen und Sänger anbieten können, um trotz der Pandemie das Chorsingen zu fördern, ein Gefühl der Verbundenheit zu vermitteln und ein Zeichen zu setzen, dass Musik ein wichtiges Lebenselement ist, das die Gesundheit fördern, Glauben transportieren und Gemeinschaft stärken kann.

Mit der Produktion von ChorprobeZuhause sind nicht unerhebliche Kosten verbunden. Wir haben immer wieder die Anfrage erhalten, ob es möglich ist, sich hieran finanziell zu beteiligen. Darüber freuen wir uns sehr und nehmen jede finanzielle Unterstützung dankbar an.

Folgende Kontoverbindung steht dafür zur Verfügung:

Neuapostolische Kirche Nord- und Ostdeutschland
IBAN: DE26 2508 0020 0709 5466 00
Stichwort: ChorprobeZuhause

 

Neuigkeiten

Vorstellung des Projekts #ChorprobeZuhause

Gruppe Abteilung Kirchenmusik

Ankündigung ChorprobeZuhause

Gruppe Abteilung Kirchenmusik

Termine

Die Chorleiter

Steffen Hause

Steffen Hause unterrichtet die Fächer Mathematik und Musik an der Christian-Rauch-Schule in Bad Arolsen. 1977 in Kassel geboren, Unterricht in Klavier, Orgel, Querflöte, Gesang. Studium der Fächer Mathematik und Musik an Universität Kassel. Chorleiterische Ausbildung u.a. bei Bosch, Guglhör (beide München), Breiding (Essen), Bernius (Stuttgart), Hofbauer (Wien), Winkler (Schlüchtern).

1996–1997 Leitung Schulorchester der Jakob-Grimm-Schule Kassel. 2002–2003 Leitung des Chores der Universität Kassel; Assistenz Chor Vocapella in 2003, 2004, 2005; Dirigent und Korrepetitor des Uniprojektes der Oper »Die un-heimliche Ehe« (2003). Seit 2007 Leitung Chor, seit 2010 Kammerchor, seit 2018 Unterstufenchor der Christian-Rauch-Schule in Bad Arolsen. Ehrenamtliche Leitung seit 1999 Gemeindechor der Kirchengemeinde Kassel-Südwest, seit 2001 Bezirksjugendchor, seit 2007 Bezirkschor des neuapostolischen Kirchenbezirks Kassel-Korbach, seit 2008 den Chor des Jugendtages aus dem Bereich Hessen/Saarland/Rheinland-Pfalz, Belgien und Luxemburg, seit 2009 den Kammerchor Nordhessen. Konzertreisen nach Mexico (Dom zu Puebla), Italien (San Salvador Vendig), Estland (Laulupidu Tallin), Finnland (Felsenkirche Helsinki), Kroatien (Sveti Mihovil Omis).

Volker Hedtfeld

Bereits als Kind lernt der gebürtige Dortmunder Klavier spielen, aber auch Orgel, Geige und Bratsche. Früh entdeckt er seine Leidenschaft für den Gesang. Zunächst studiert er in Köln Schulmusik. Durch die Teilnahme an verschiedenen Chorleiterseminaren inspiriert, wechselt er zum Dirigierstudium. Besonders prägen ihn dabei die Begegnungen mit Professor Gerd Müller-Lorenz (Musikhochschule Lübeck), Dr. Bodo Bischoff (FU Berlin) und Kurt Hofbauer.

In Berlin studiert er Orchesterdirigieren bei Lutz Köhler an der Universität der Künste. Später lernt er Professor Jörg-Peter Weigle kennen und setzt seine Ausbildung an der Berliner Hochschule für Musik Hanns Eisler mit dem Studium des Chordirgierens fort.

1999 gründet Volker Hedtfeld sein erstes Vocalensemble: OPUS 99. Im Jahr 2001 übernimmt er die Cantorei der Reformationskirche in Berlin-Moabit und ist Mitinitiator der  Langen Nacht der Chöre. 2002 ruft er den Kammerchor OPUS VOCALE ins Leben, mit dem er seitdem in Berlin, aber auch in ganz Deutschland konzertiert. Seit 2007 ist er Dirigent und künstlerischer Leiter des renommierten Karl-Forster-Chores, mit dem er regelmäßig große chorsymphonische Werke in der Berliner Philharmonie und im Konzerthaus Berlin aufführt.

Zusammen mit der Barockgeigerin Monique Steffen gründet er 2009 das Kammerorchester ensemble callinus, das auf die Aufführungspraxis Alter Musik spezialisiert ist.
 

Manuel Helmeke

Manuel Helmeke wuchs in Stendal auf und studierte Gesang und Musikpädagogik in Leipzig. Als Solist musizierte er mit renommierten Ensembles wie dem Leipziger Thomanerchor, dem Rundfunk-Jugendchor Wernigerode, der Staatskapelle Halle und dem Gewandhausorchester Leipzig. Zudem sang er bei zahlreichen CD-Produktionen und Rundfunkübertragungen. Auf der Musiktheaterbühne führten ihn solistische Engagements an die Opernhäuser in Leipzig, Gera und Altenburg. Seit 2015 ist Manuel Helmeke der Bass des Calmus Ensembles. Als regelmäßiger Initiator von Chorprojekten und Dozent für Stimmbildung zeigt sich seine besondere Leidenschaft für das Singen im Chor. Foto: Anne Hornemann

Martin Irtmann

Martin Irtmann studierte Wirtschaftsinformatik und verbindet in seiner musikalischen Arbeit die Themen moderne Kirchenmusik, Digitalisierung und Kommunikation. Neben seiner hauptberuflichen Tätigkeit ist Martin seit 19 Jahren als Dirigent und Workshop Coach im Bereich der modernen Kirchenmusik (Contemporary Gospel/Soul/Pop, und NewWorship) sowie als Fachberater für Musik in unserer Kirche tätig und erweitert seine Expertise stetig durch zahlreiche Aus-und Weiterbildungen mit namenhaften Gospel/Pop Coaches wie Hans-Christian Jochimsen, Kirk Franklin, Martin Carbow oder Dieter Falk.


Einen besonderen Schwerpunkt im Rahmen der musikalischen Arbeit legt Martin auf die Themen Motivation und Leadership in musikalischen Gruppen und Chören. Dabei verbindet er moderne praktische Erfahrungen aus Wissenschaft/Wirtschaft mit den Anforderungen an eine zeitgemäße und werteorientierte Leitung/Führung von Chören. 

Gerrit Junge

Gerrit Junge ist seit 2017 Leiter der Kirchenmusikabteilung der Neuapostolischen Kirche Nord- und Ostdeutschland und in dieser Funktion Fachberater des Bezirksapostels. Zuvor hat er als Oberstudienrat am Neuen Gymnasium in Wilhelmshaven die Fächer Musik / Kunst unterrichtet. Heute arbeitet er im Kirchendienst u. a. daran, die Bedingungen für Musiker in der Kirche zu optimieren, Aus- und Fortbildungen zu organisieren und durchzuführen sowie musikalische Projektarbeit im In- und Ausland voranzutreiben. Er ist Leiter des Kammerchores Wilhelmshaven sowie Dirigent verschiedener anlassbezogener Ensembles.

Jens Petereit

  • Mitglied der Strategiegruppe Musik der NAK Nord- und Ostdeutschland
  • Chordirektor am Deutschen Nationaltheater, Weimar
  • Lehrauftrag für Chor- und Orchesterleitung an der Ev. Hochschule für Kirchenmusik Halle (Saale) und der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
  • Lehrauftrag für Opernchor und Stimmbildung an der Hochschule für Musik und Theater, Leipzig
  • Erfahrener Dozent zahlreicher Kurse für Chor- und Orchesterleitung
  • Fachberater Musik für den Apostelbereich Korbien und den Kirchenbezirk Leipzig

Georg Christoph Sandmann

  • Studium (Dirigieren, Klavier, Gesang und Komposition):Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin
  • Generalmusikdirektor an verschiedenen sächsischen Theatern, seit 2010 freischaffend
  • Professor für Orchesterdirigieren: Musikhochschule Carl Maria von Weber, Dresden
  • Dozent: Internationale Mendelssohn-Akademie, Leipzig
  • Leiter mehrerer Chöre und Orchester u. a. künstlerischer Leiter der Meißner Kantorei 1961
  •  Fachberater Musik im Bezirk Zwickau

Timo Schmidt

Timo Schmidt, Jahrgang 1980, arbeitet als Gymnasiallehrer an einer Gemeinschaftsschule in Bargteheide sowie als Kirchenmusiker für Kinder- und Jugendmusik an einer Lübecker Vorstadtkirche. Er ist Mitglied der Strategiegruppe Musik und Fachberater Musik im Bezirk Lübeck. In seiner Gemeinde Bad Schwartau ist er stellvertretender Chorleiter und Organist.

Burkhard A. Schmitt

Burkhard A. Schmitt absolvierte sein Schulmusikstudium in Mainz und schloss den Diplomstudiengang im Fach Chorleitung an der Musikhochschule Köln mit Auszeichnung ab. Die Teilnahme an verschiedenen Dirigier-Meisterkursen u.a. bei Sergiu Celibidache und Frieder Bernius ergänzten seine Studien. Neben seiner Tätigkeit als Musikdirektor der Stadt Lippstadt ist er heute als Chor- und Orchesterdirigent hochkarätig besetzter Konzerte ein gefragter Dirigent.

Anja Seifferth

Anja Seifferth wurde 1988 in Borna bei Leipzig geboren. Seit ihrem 4. Lebensjahr spielt die Musik die tragende Rolle in ihrem Leben. Zunächst auf der Violine, später auf dem Klavier, auf der Orgel und im Gesang entdeckte sie die Leidenschaft für Chöre. Bereits in der Schulzeit wurde klar, dass der große Traum ein Studium im Fach Chor- und Ensembleleitung ist, welches sie schließlich nach dem Abitur im Jahr 2008 begann. Sofort mit Beginn des Studiums begann nebenher die Arbeit im Landesprojekt "Jedem Kind ein Instrument" sowie die Tätigkeit als Klavierlehrerin. Im Jahr 2014 erlangte sie den Titel "Diplom-Chorleiterin". Die Arbeit im Gemeindechor Borna (seit 2010) sowie die Lehrtätigkeit an der Musik- und Kunstschule Leipziger Land, seit 2009 als festangestellte Mitarbeiterin, bilden bis heute ihr Aufgabengebiet. Darüber hinaus gibt sie ihr Wissen innerhalb von Schulungen der Neuapostolischen Kirche weiter.

Claudia Zohm

Claudia Zohm, in Dessau geboren, erhielt an der dortigen Musikschule ihre erste musikalische Ausbildung und sang in verschiedenen Chören. Sie studierte zunächst Violine, Tonsatz und Elementare Musikpädagogik mit Nebenfach Chorleitung an der Universität Potsdam. Ein Auslandsstudienjahr führte sie nach Paris, wo sie Violine, Komposition, Gesang und Kammermusik studierte und ein Kinderchorprojekt betreute. Erste Erfahrungen als Chorleiterin sammelte sie mit dem Madrigalchor Dessau. In der Neuapostolischen Kirche leitete sie Dirigentenschulungen und betreute ein Kindermusikprojekt im Bezirk Magdeburg. Ihre Ausbildung ergänzte sie durch ein Gesangsstudium an der Martin-Luther-Universität Halle. Seitdem ist sie als Lied- und Konzertsängerin im mitteldeutschen Raum tätig. Seit vielen Jahren arbeitet sie als Dozentin in Schülermusik- und Familienwochen des IAM und AMJ, und ist Dozentin beim Sächsischen Chorleiterseminar. Sie leitete die Kinderchöre des Musikzweiges der Latina Halle und den Projektchor PROTON Dessau, unterrichtete Violine und Musiktheorie am Georg-Friedrich-Händel-Konservatorium Halle und bekleidete einen Lehrauftrag für Gesang an der Martin-Luther-Universität Halle. Von 2008-2012 war sie Mitglied des Opernchores des Deutschen Nationaltheaters Weimar, seit 2012 arbeitet sie an der Musik- und Kunstschule Jena als Gesangspädagogin und Chorleiterin. An der MKS gründete sie den Kinder- und Jugendchor, sowie den Kammerchor des Hauses.


Claudia Zohm leitet den Bezirkschor der Neuapostolischen Kirche des Kirchenbezirkes Erfurt und das Frauenvokalensemble VocaLisa, mit dem sie 2018 am Deutschen Chorwettbewerb in Freiburg teilnahm.
 

Mediathek

«« | « | 1 | 2 | » | »